[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 10 Artikel in dieser Kategorie

IIe, IIf, Gn15 - Decauville No. 48

Art.Nr.:
GB020
Lieferzeit:
ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen (Ausland abweichend)
18,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Das Vorbild

Der Zuckerfabrikant Paul Decauville entwickelte um 1875 die ersten leicht verlegbaren Schienen für seine landwirtschaftlichen Betriebe um den Transport der Zuckerrüben im Herbst von den Anbauflächen in seine Fabrik unabhängiger vom Wetter zu machen. Fest angelegte und drainierte Wege oder Straßen gab es zu dieser Zeit in ländlichen Gegenden nicht.

Durch den Erfolg seiner Feldbahn ermutigt, gründete Decauville eine eigene Fertigung und exportierte seine Bahnen bald weltweit. Im Firmenkatalog von 1905 wird der Wagen „Type No. 48“ vorgestellt. Er wird zum Transport von Kohle, Koks und allgemeinen Gütern empfohlen. Als Besonderheit besitzt er abnehmbare Seitenwände und einen eisernen Boden. Der Wagenkasten ruht wahlweise auf Unterwagen aus Profileisen oder auf gefederten Diamond-Drehgestellen für die Spurweiten 400 – 600 mm.

Inhalt des Bausatz:

  • lasergeschnittenes Sperrholz, 1,5 mm stark für Rahmen und Seitenwände

Maßstab: 1:22,5
Spurweite: je nach verwendetem Unterwagen/Drehgestell 32/30/26,7/16,5 mm
Maße des Wagenkastens: Länge 182 mm, Höhe 47 mm, Breite 58 mm

Die Höhe des Wagens ist von den verwendeten Unterwagen/Drehgestellen abhängig. Diese sind im Bausatz nicht enthalten und müssen gesondert beschafft werden. Wir empfehlen folgende Unterwagen:

  • von Regner Dampftechnik aus Kunststoff für 32/30 mm
  • vom Lasergang-Shop aus lasergeschnittenem Sperrholz für 32/30 mm
  • vom Lasergang-Shop aus lasergeschnittenem Acryl für 16,5 mm, Art.-Nr. GB437
  • von Steve Bennet aus Resinguß, Art.-Nr. SLC03 - Channel Frame Chassis

Abbildung des No. 48 im Decauville-Katalog von 1905

Im 1. Weltkrieg von der Kaiserlichen Heeresfeldbahn erbeuteter französischer Decauville No. 48.

Zwei Decauville No. 48 auf der Anlage der Kreativmeile. Die Wagen rollen auf den 32 mm Unterwagen des Lasergang-Shops.

Zwei Decauville No. 48 auf 32 mm Unterwagen von Regner Dampftechnik. Gebaut, gestaltet und fotografiert von Andreas Gnilka.

Gn15-Decauville No. 48 von Ralph Brammer. Ralph hat die Diamond-Drehgestelle für seinen Decauville in Resin gegegossen.

 

Webshop by Gambio.de © 2011