Die Wurzeln der Kreativmeile

Die Kreativmeile ist aus der Idee entstanden, mit einem Minimum an technischen Vorgaben ein Maximum an gemeinsamem Spiel- und Betriebsspaß zu erzielen. 

Lediglich über Spurweite, Tischhöhe und Gleisübergänge muss eine Übereinkunft getroffen werden.
Auf Schienen-Strom wird verzichtet, dafür kommen Livesteam oder Akku-Fahrzeuge zum Einsatz. Teilweise mit RC-Fernsteuerungen, teilweise einfach per Hand gesteuert. Vorwiegend wird Rollmaterial im Maßstab von 1 :19 – 1 : 22,5 eingesetzt.

Vorgestellt wurde das Konzept erstmals 2005 von JL und JZ, die einfach ihre heimischen Modellbahnanlagen aus Bücherregalen zusammen auf einer Ausstellung präsentierten. Da die Modul- bzw. Segmentmaße sich weitgehend an handelsüblichen IKEA-Regalen orientierten, war die IKEAIVAR-Modulnorm geboren, an die sich aber niemand zu halten braucht.

Inzwischen haben weitere Modellbahner Spaß an der unkomplizierten Idee gefunden und sich mit eigenen Anlagenteilen an der „Idee Kreativmeile“ beteiligt.

Bedingt durch die unterschiedlichen Charaktere und Gestaltungs-Stile der Teilnehmer ergibt sich eine Reise durch unterschiedliche Phantasiewelten. Eben noch an einem windigen Küsten-Bahnhof gestartet, kann es kurz danach durch Industriehinterhöfe oder über einen sonnendurchfluteten arabischen Bazar gehen, um dann vielleicht in einer Tongrube oder im Wilden Westen anzukommen.

Die nächste Ausstellungspräsentation mit anderen Teilnehmern und anderen Kombinationen kann dann wieder ganz anders aussehen. Das offene Konzept, teilweise mit offenen Baustellen, ist Teil der Idee und macht es für Teilnehmer und Zuschauer immer wieder spannend.

Sehr früh wurden kommerzielle Anbieter mit in die Idee eingebunden. D.h. Händler oder Hersteller, deren Ware zur Idee passt und auf oder unter deren Verkaufstischen eine durchgehende Strecke Platz findet, können mit eingearbeitet werden. Z. Zt. Ist die 32mm (IIe) Spur dominierend, allerdings gibt es bereits 3 Schienengleis (26,7/32mm) in Kreisen der Kreativmeile. 2007 und 2008 war der Stand de Fa. miha-modell mit einem 3 Schienengleis (32/45mm) mit der Kreativmeile verbunden.  

Neu — Video-Download: Eine Reise zu den Wurzeln der Kreativmeile (75 MB)